Lektüre

ICOM Independent Comic Preis

  1. "Rattenfalle #3"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (26)





    Rattenfalle #3
    von Stefan Hagenow
    (Gringo Comics)

    Die Welt ist nicht mehr wie sie war: Die Ratten haben ihre Verstecke verlassen, sind mutiert und greifen die Menschheit an. Scheinbar gezielt stürmen diese Ratten einen Reaktor und jagen ihn hoch. Culver stößt wieder auf den vermeintlich toten ...
  2. "Rattenfalle #2"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (25)





    Rattenfalle #2
    von Stefan Hagenow
    (Gringo Comics)


    Die Welt ist nicht mehr wie sie war: Die Ratten haben ihre Verstecke verlassen, sind mutiert und greifen die Menschheit an. Scheinbar gezielt stürmen diese Ratten einen Reaktor und jagen ihn hoch.Nur wenige überleben, nun schutzsuchend ...
  3. "Power Bear"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (24)





    Power Bear
    von Lukacs Majcher und Stefan Paul (Assistent)
    (Selbstveröffentlichung)


    "Power Bear" erzählt die Geschichte eines Berliner Beamten, der eines Tages Superkräfte erlangt. Wie das geht, erfahren wir im zweiten Teil, der demnächst veröffentlicht wird. Im ersten Band erfahren wir ...
  4. "Perry – unser Mann im All Album 2: Geister der Vergangenheit"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (23)





    Perry – unser Mann im All Album 2: Geister der Vergangenheit
    von Olaf Brill, Till Felix u.a.
    (Alligator Farm Verlag)


    Die alten Perry-Comics aus den 70ern haben gerne und reichlich bei den Warren-Horror-Magazinen wie CREEPY EERIE und VAMPIRELLA abgeguckt. Entsprechend oft wurden unsere Helden ...
  5. "Ort (in Aspern)"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (22)





    Ort (in Aspern)
    von Franz Suess
    (Selbstverlag: Glaskrähe)


    Das zufällige Wiedersehen nach einem misslungenen Date kann quälend sein und bringt manchmal schamhafte Peinlichkeit, für Michael aber bedeutet das Treffen eine Entscheidung – mit Simon nach Hause oder alleine – deren Folgen er sich ...
  6. "Nôtan – Monotype Manga"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (21)





    Nôtan – Monotype Manga
    von Christian Weber
    (Kopf & Kragen Literaturverlag)


    Schwarz und Weiß begegnen einander. Licht und Dunkelheit werden ausbalanciert. Positiver und negativer Raum interagieren. Das Erfassen des einen zieht das Bewusstwerden des anderen nach sich. So entsteht ein ...
  7. "Nika, Lotte, Mangold – weiter geht's"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (20)





    Nika, Lotte, Mangold – weiter geht's
    von Thomas Wellmann
    (Rotopol Press)


    Nika, Lotte und Mangold haben sich weiterentwickelt und sind doch noch ganz die alten. Sind sie zusammen, wird die Welt immer größer als ihre Kleinstadt. Während Mangold gegen das Chaos ihrer Eltern kämpft und Lotte ...
  8. "Murr"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (19)





    Murr
    von Josephine Mark
    (Zwerchfell Verlag)


    Murr ist ein Revolverheld, wie er im Buche steht: Grimmig, brutal, ein Schurke ohne Furcht und Skrupel.

    So kommt es, wie es kommen muss: Nach einem Tête-à-tête mit der Frau des Sheriffs landet Murr am Galgen, wo ihm zum ersten ...
  9. "The Most Dangerous Game"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (18)





    The Most Dangerous Game
    von Geier
    (Selbstveröffentlichung)


    "1924 schrieb Richard Conell die Kurzgeschichte 'The Most Dangerous Game'. 1932 drehte Ernest B. Schoedsack den gleichnamigen Film. 1943 machte Orson Welles ein Hörspiel daraus. 2019 zeichnete der Geier den Comic zur Geschichte." ...
  10. "Das Morriati-System"

    Die Einreichungen zum ICOM-Preis 2022 (17)





    Das Morriati-System
    von Casper Suskas Lötzerich
    (Selbstveröffentlichung)


    Wir schreiben das Jahr 2151:
    Seit der weltbeherrschende Konzern AV (Any Venture, sprich "Ey-Wi") im Jahre 2085 eine Lebensverlängernde Pille namens "Makropulos" zu Einheiten von 10, 50 ...
Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte