Lektüre

ICOM Independent Comic Preis

"Stinkefingereinhorn"

Bewerten
Die Einreichungen zum ICOM-Preis (40)





Stinkefingereinhorn
von José A. Martin Vilchez und Sascha Ehlert
(Titus Verlag)
Wo beziehen?


Das Buch ist das Ergebnis einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne, in deren Beschreibung das Projekt wie folgt beschrieben wurde:

"Das Stinkefingereinhorn ist ehrlich, es ist faul, ein bisschen pummelig, und es hat eine große Klappe. Das Stinkefingereinhorn mag keinen Sport selbst betreiben, und eigentlich ist es wie jeder von uns: träge und bequem - dennoch möchte es nichts anderes sein als ein stinknormales Fabelwesen: ein Einhorn eben! Wir möchten dieses Comic-Cartoon-Buch für euch und viele andere Leser herstellen. Wir möchten euch belustigen, unterhalten, amüsieren und mit dem Stinkefingereinhorn den Spiegel vorhalten. Mit eurer Hilfe können wir das! Wenn das Stinkefingereinhorn seinen Finger ausfährt, dann hält es uns den Spiegel vor. Es ist nicht alles gut, was in der Gesellschaft normal ist. Deswegen braucht es ein freches Einhorn, um den Stinkefinger in die klaffende Wunde zu legen.

Die Hauptfigur dabei ist das freche, aber ehrliche Stinkefingereinhorn. Auf den geplanten 48 Seiten wird das Stinkefingereinhorn meckern, feiern, euch erzählen, was es von der Welt hält und einen Einblick in seine ganz eigene Stinkefingerfantansie geben.

Dieses Comic-Buch wird sowohl mit Cartoons, Sprüchen, Strips und vielen neuen Ideen ein Tor zu einer neuen Stinkefingereinhornwelt eröffnen. Und wer weiß, was wir mit Grundlage von diesem Buch noch alles erreichen können."






Der Blog des ICOM Independent Comic Preises
In Zusammenarbeit mit dem digitalen Comicsalon Erlangen #csedigital und comic.de, das Magazin für Comickultur.

""Stinkefingereinhorn"" bei Twitter speichern ""Stinkefingereinhorn"" bei Facebook speichern ""Stinkefingereinhorn"" bei Mister Wong speichern ""Stinkefingereinhorn"" bei YiGG.de speichern

Kommentare

Kommentar schreiben Kommentar schreiben

Trackbacks