Lektüre
+ Antworten
Seite 1 von 53 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 528
  1. #1
    Administrator Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    999
    Blog-Einträge
    339

    "Enzyklopädie deutscher Piccolo-Bilderhefte"

    Wer Lust hat, kann hier die im Comicforum abgebrochene Diskussion um Hermann J. Menzers "Enzyklopädie deutscher Piccolo-Bilderhefte" (die, anders als der Titel verspricht, sich nur um Lehning-Publikationen dreht) fortführen.

    Wer seine Beiträge aus den ins interne Archiv verschobenen Threads retten möchte, kann sich per PN melden (ich kann mich allerdings nicht tagelang hinsetzen).
    Leider können sie hier nur aus dem Zusammenhang gerissen eingestellt werden. Sie sollten also für sich stehen.
    Geändert von Mick Baxter (20.07.2016 um 03:26 Uhr)

  2. #2
    Die Abstellkammer für Trolle wurde schon mal vorbereitet? Weise Entscheidung!

  3. #3
    Zuerst mal eine reine Verständnisfrage. Manny behauptet jetzt neuerdings alle 300 Exemplare von Band 1 wären von PPM angekauft worden. Jetzt frage ich mich, welche Exemplare von Band 1 er da auf seiner Homepage verkauft hat und immer noch verkauft. Ich rechne und rechne, komme aber bei angeblichen 300 Stück Auflage auf keine Lösung.
    Eine weitere Frage die mich bewegt: Wieso bringt er bei der Freiwilligen Selbstkontrolle die Abkürzung FSF ins Spiel? Was hat die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen, die ja erst 1993 gegründet wurde, mit den Lehning Produkten zu tun?

    In seinem "Interview", Teil 10, gibt er uns ja einen schönen Abriss davon, wie er sich selbst sieht. Vielleicht kann mir die Kapazität der Lehning Szene himself ja nach seiner Anmeldung hier diese brennenden Fragen beantworten?
    Geändert von affentanz (21.07.2016 um 14:45 Uhr)

  4. #4
    .
    Hallo zusammen und Guten Tag allerseits.

    In der "Alten Welt" stieß ich unvermittelt auf geheimnisvolle Hinweise auf eine Art "Neue Forenwelt", kreuzte auf der Suche die Spuren des "Tanzenden Affen" und gelangte so in dieses mir hier so vertraute Bilderbuch-Thema in dieser für mich noch unbekannten und neuen ICOM-Blogger-Forenwelt. Ich nehme an, weitere bekannte Gesichter werden folgen. Möge diesem inzwischen insgesamt siebten Versuch ein längeres Haltbarkeitsdatum beschieden sein und die Zusammenarbeit fruchtbarer sein wie in den sechs menzyklopädablen Vorgängern.

    Freundlicher Gruß
    Neander
    Geändert von Neander (19.07.2016 um 15:20 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #5
    .
    Zitat Zitat von affentanz Beitrag anzeigen
    ... Vielleicht kann mir die Kapazität der Lehning Szene himself ja nach seiner Anmeldung hier diese brennenden Fragen beantworten?
    Selbst wenn er es wollte: Wie soll der Vielbeschäftigte uns denn "hier" finden? Er hat wohl noch nicht allzu viel von "Hydra" gehört und denkt und hofft doch, "seine zu allem entschlossene Verlegerin" hätte sowohl das Krisenherd-Thema als auch alle seine "nichtautorifizierten" Kritiker einschließlich der besonders liebgewonnenen Affentanz-Gruppe ein für alle mal ins "forensische Nirwana" geschickt. Oder möchtest Du ihn - natürlich nur das Einverständnis von Mick Baxter vorausgesetzt - via PN-Einladung aus der "Alten Welt" über seine Möglichkeiten in der "Neuen (Foren-) Welt" aufklären? Er könnte sich dann womöglich im Sinne des Wortes "gelinkt" fühlen ...
    Geändert von Neander (22.07.2016 um 03:40 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. #6
    Der findet schon hierher. Sein fleißiger Leserbriefschreiber wird ihm bestimmt schon Bescheid gesagt haben.

  7. #7
    Mal gucken, wo Manny sich jetzt wieder ausweint.

    Vielleicht hat er ja auch gute Kontakte zur "Internet-Lobby".

  8. #8
    Ich rechne jeden Augenblick damit, das Kommandoeinheiten mein Anwesen stürmen. Hab mich schon mal mental auf ein Kreuzverhör vorbereitet.

    Ich verstehe ehrlich gesagt auch die Händler nicht, so wie er die auf seiner Homepage darstellt...

    Warum sollte man ein direkt beim Verlag gekauftes fehlerhaft gebundenes Buch, das man ja gar nicht bekommen sollte...

    Zitat Zitat von Verlag
    Denn wir bieten allen privaten Direkt-Bestellern einen ganz besonderen First-Class-Service*, den es nirgendwo ein zweites Mal gibt und der vor allem darin besteht, echte Sammler rundum glücklich zu machen:

    *Sie erhalten eine umittelbare und sofortige Lieferung direkt bei Erscheinen!Und eine Auslieferung von ausschließlich qualitäts-überprüften Zustand Eins Exemplaren, die Seite für Seite von uns gewissenhaft kontrolliert werden! Keiner unserer Direkt-Besteller erhält künftig ein Buch mit den geringsten und kleinsten Mängeln! Wir garantieren eine absolute Qualitätskontrolle unter Sammler-Gesichtspunkten!!! Fehlerhafte Exemplare werden dabei zu 100% aussortiert und gelangen nicht an unsere ureigenen Kunden ! Versprochen!!!"
    ...mit einer ausführlichen Schadensmeldung an DHL schicken?


    Zitat Zitat von Verlag
    Lieber Herr *******,
    freut uns sehr, dass Sie mit unserem VIP-Service zufrieden sind! Deshalb ist es ja auch für die Endabnehmer viel vorteilhafter, wenn sie die Bücher direkt bei uns - beim Verlag bestellen!Stellen Sie sich mal vor, Sie hätten das Buch von einem Händler bezogen!Sie hätten zuerst einmal eine ausführliche Schadensmeldung zusammen mit dem Buch an DHL schicken müssen – natürlich auf Ihre Kosten - und alles hätte sich natürlich sehr lange hingezogen."
    Ganz davon zu schweigen das ein Käufer bei mangelhafter Ware (Was ein Buch mit Fehlbindung nun mal ist) nicht die Rücksendekosten tragen muss.

    Zitat Zitat von BGB
    "§ 439 Abs. 2 BGB bestimmt, dass der Verkäufer die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen zu tragen hat. Das betrifft nach der gesetzlichen Regelung insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten. Der Unternehmer muss daher alle im Zusammenhang mit der Nacherfüllung anfallenden Versand- oder Transportkosten übernehmen...."
    Geändert von affentanz (20.07.2016 um 07:08 Uhr) Grund: Mer losse d'r Dom en Kölle

  9. #9
    Sagte ich doch, der findet den Weg, im Comicforum äußerte sich jetzt gerade drohend ein mr.marple:

    mr.marple
    Grüss Gott Herr Neander! Waren wir nicht deutlich?
    Und auch der Affe, der nicht bis 300 zählen kann, wird sich noch schwer verrechnet haben!
    Warten wir noch etwas auf x und den Zak, dann haben wir sie gleich alle im Sack.
    Wer ist wir? Manny versichert ja glaubwürdig:

    Zitat Zitat von Verlag
    ...auch wenn immer wieder fälschlicherweise behauptet wurde, wir wären dort doch noch verdeckt präsent, was natürlich auch wieder nur absoluter Schwachsinn war.
    Er kann also definitiv nicht mr.marple sein...ist mr.marple eventuell ms.stringer?

    Hallo! Die Links auf Beiträge im Comicforum lassen sich nicht einfach hierher kopieren. Und umgekehrt geht das auch nicht, allerdings landet man hin und wieder in einem existierenden Posting (siehe Verlinkung im Beitrag von mr.marple).
    Geändert von affentanz (20.07.2016 um 07:07 Uhr) Grund: Wir bleiben wir!

  10. #10
    Administrator Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    999
    Blog-Einträge
    339
    Schön, daß ich hier nicht mehr alleine bin.

    In der comicforenfreien Zeit war Menzer ja ziemlich fleißig:

    Blitz: Herr Autor, aus aktuellem Anlass muss ich Sie nun doch noch einmal früher interviewen als ursprünglich geplant.
    Frage: Wie haben Sie es geschafft, dass von einer Stunde auf die andere, am 6. Juli, sämtliche Foren, die über Ihre Buchreihe negativ berichteten und berichtet hatten von einer Sekunde auf die andere gelöscht wurden und nicht mehr genutzt werden können?
    Mit anderen Worten - Negativ-Publicity über Ihre Buchreihe gibt es somit ab sofort im Netz wohl nicht mehr.
    Wie war das möglich?

    Der Autor: Viele Fragen - Kurze Antwort: Das war nicht mein Verdienst.
    Das hat unsere Verlegerin geklärt - ganz auf ihr Art. Mit der ist ohnehin nicht zu spaßen.
    Erinnern Sie sich noch ...? The long cool Woman!
    Wer sich ihr in den Weg stellt, der hat nichts zu lachen!
    Irgendwann ist ihr der Kragen geplatzt und sie hat die Sache selbst in die Hand genommen.

    Blitz: Wie hat sie das gemacht und was war dabei der ausschlaggebende Punkt?

    Der Autor: Einige Leute sind einfach mit ihrem Palaver zu weit gegangen. Sie haben mich als „Aua-Tor“ bezeichnet,
    unseren Verlag als „Warme-Luft-Verlag“ abgestempelt und den größten und bedeutendsten Comic-Händler
    in ganz Österreich „Franz Virt“, der für uns dort sagenhaft viele Bücher absetzt, als unbedeutenden Händler abgetan. So was geht natürlich gar nicht! Man kann über uns sagen was man will - aber nicht über unsere Geschäfts-Partner!

    Blitz: Aber wie ist das alles im Anschluss abgelaufen?

    Der Autor: Na, überlegen Sie doch mal: Seit über einem Jahr steht unsere Buchreihe, unser Verlag und ich selbst unter Dauerbeschuss in fünf oder sechs aufeinander folgenden Internetforen.
    Das waren über 4.000 Beiträge, die allesamt höchstens von zehn Leuten forciert wurden. So etwas hat es noch nie
    zuvor gegeben.
    Die sogenannten Kritiker haben das als Zeitvertreib mit hohem Unterhaltungswert betrachtet, um unentwegt über uns herzuziehen. Für die war das schon fast ein Hobby um blinden Hass und Missgunst in die Öffentlichkeit zu tragen.

    Blitz: Aber Sie konnten sich doch immer prächtig zur Wehr setzen und haben selbst auch ganz schön ausgeteilt,
    oder etwa nicht?

    Der Autor: Ja schon, aber ich habe auch noch was anderes zu tun und wollte eigentlich nur meine Bücher schreiben.
    Ständig auf diese Schwachköpfe einzugehen, hat mir wertvolle Zeit gekostet. So was brauche ich nicht.
    Außerdem war zunehmend der Punkt längst erreicht, da war die Schnittstelle überschritten, wo man dachte - na, ist denn so was eigentlich noch normal?
    Ich kenne das eigentlich nur von mir, aber dass ein anderer Autor so etwas jemals über sich hätte ergehen lassen müssen, ist mir nicht bekannt. Ich schreibe ja schließlich nicht über den Holocaust, sondern nur über simple Comics. Dass einige Insider dieses belanglose Thema so bitter ernst nehmen ist mir ohnehin völlig unverständlich.
    Es geht doch dabei schließlich nur um einfachste Unterhaltungsliteratur. So etwas sollte doch keinen Hass schüren.

    Blitz: Und was war dann der springende Punkt, der Sache von heute auf morgen einen Riegel vorzuschieben?

    Der Autor: Ach wissen Sie - wir hätten schon nach drei Monaten Verlags-Mobbing der Sache ein Ende setzen können. Ganz problemlos!
    Dafür boten sich mehrere Möglichkeiten an. Zum Einen über unsere Anwälte. Mit einer Einstweiligen Verfügung
    wegen Geschäftsschädigung wäre der ganze Verein mit 50.000,- Euro schnell in die Knie gegangen und vom
    Erdboden verschwunden. Bedenken Sie bitte - unsere Verlegerin fährt Rolls Royce und ist eine bedeutende Frau
    in der Gesellschaft.
    Aber man will sich ja nicht immer alle gleich zu seinem Erzfeind machen. Deshalb haben wir das gelassen.

    Wir hätten auch ebensogut, ohne überhaupt einen Anwalt zu bemühen, Strafanzeige erstatten können.

    Blitz: Und mit welcher Begründung?

    Der Autor: Übele Nachrede! Organisierte geplante Geschäftsschädigung im Gruppenverbund und konspirative Vereinigung im Internet. Letzteres hört sich zwar aussichtslos und verschroben an, aber wissen Sie was gebacken ist, wenn Kriminalbeamte auf so etwas stoßen? Die sind gar nicht mehr zu bremsen.
    Die stürmen bei Internet-Vergehen mit ganzen Komandoeinheiten sogar Großkonzerne und Banken.
    Die hätten zuerst einmal sämtliche Computer im Comicforum sichergestellt und beschlagnahmt, alle wären verhört
    worden, monatelange Untersuchungen wären eingeleitet worden - und das wollten wir eigentlich auch nicht,
    wegen ein paar Spinner, die den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben, als über uns zu lästern.
    Also haben wir auch davon Abstand genommen. Stellen Sie sich mal vor - Zacktuell im Kreuzverhör - die hätten den ja nie mehr freigelassen, bei dem Durcheinander, das der ablässt.
    Der wäre ja womöglich gleich in die Klappsmühle gekommen und Affentanz im Kreuzverhör - nicht auszudenken.
    Jedenfalls hätten die Kriminalbeamten sämtliche Festplatten und Rechner sichergestellt um die schwerwiegenden Vorwürfe zu überprüfen. Bei der Masse an Daten hätte das Monate gedauert und das gesamte Comicforum wäre einstweilen stillgelegt gewesen, einschließlich sämtlicher harmloser Seiten, die nicht von uns handeln.
    Das Resultat wären monatelange schwarze Seiten gewesen - und das wollten wir nun gerade auch nicht!

    Aber irgendwann hat es uns aber anschließend wirklich gereicht - und wir haben uns bei der Forumsleitung beschwert und sogar schriftlich weitergehende Konsequenzen angekündigt.
    Ja, meinen Sie die Administratoren, wie Kockerbeck oder sein Vorgesetzter hätten reagiert...? Pustekuchen.
    Die haben weiter ihren Mittagsschlaf gehalten und keinen Finger gerührt.
    Womöglich gab es da auch eine gewisse stillschweigende Parteilichkeit - jedenfalls sind die Verantwortlichen nie und zu keiner Zeit eingeschritten oder hätten nur im geringsten die Leute verwarnt. Nichts geschah!

    Dann ist irgendwann der berühmte gordische Knoten bei unserer Verlegerin geplatzt und sie hat der Sache ein ebenso rasches wie erfreuliches Ende gesetzt. Ihr Maß an Geduld war irgendwann übergelaufen!

    Blitz: Jetzt wird´s spannend - was geschah dann?

    Der Autor: Das ist überhaupt nicht spannend und auch nicht sonderlich spektakulär.
    Solche Foren werfen ja schließlich keinerlei Gewinne ab - sondern kosten im Endeffekt nur Geld. Geld, das große Verlagsunternehmen „in eine gute Sache“ investiert sehen möchten. Und zwar mit Sponsorengeldern.
    Und warum machen bedeutende Verlage das?

    Blitz: Schießen Sie los!

    Der Autor: Um einen guten Zweck zu dienen. Um das „Medium Comic“ zu fördern! Um junge Verlage zu fördern.
    Und nicht etwa um jungen Verlegern das Leben schwer zu machen. Das kann nicht der Sinn der Sache sein.
    Aber genau das geschah über ein Jahr lang mit unserer Buchreihe, mit unserem Verlag und schlussendlich
    auch mit mir.

    Blitz: Sie haben Recht! Die Betreiber des Comicforums haben die Zielsetzungen eines „sozialen Netzwerks in der Buchbranche“ völlig aus den Augen verloren und die dortigen Fehlentwicklungen einfach nicht erkannt.
    Sie haben im Grunde die gesamte Hetzpropaganda stillschweigend gebilligt und akzeptiert.

    Der Autor: genau so war´s! Unsere Verlegerin brauchte nur ihre Kontakte spielen zu lassen und schon wäre
    den Betreibern, die solche Missstände dulden, der Geldhahn abgedreht worden.

    Blitz: Eigentlich richtig so! - Die haben es ja wirklich stark übertrieben und sind weit über die Stänge geschlagen.
    Wenn mal eine positive Stimme kam, wurde die zudem direkt gelöscht. Das war also auch gar nicht mehr im
    demokratischen Sinne sondern nur noch die reinste Hetz- und Hasspropaganda.

    Der Autor: Die wichtigen Entscheidungsträger brauchten also nur den richtigen Tipp zu bekommen und schon war der Ofen aus.
    Ein User hatte ja schon mal die gleiche Idee gehabt und wollte an entscheidender Stelle eine Beschwerde einlegen.
    Über den haben sich die Hitzköpfe sogar noch alle lustig gemacht, anstelle den Ernst der Lage zu erkennen.
    Aber ich glaube, er hat das nie gemacht. Aber bei unserer Verlegerin gibt es keine hohlen Worte sondern nur Taten.

    Und wenn der Geldfluss zu erliegen droht - dann horchen selbst die größten Schlafmützen auf und werden endlich rührig. Sogar solche Pappenheimer wie Glasstetter und sein Adjudant.

    Aber wissen Sie, was am Ende noch das Schönste an der ganzen Sache ist - manche Leute verhalten sich ja wirklich noch wie Kinder. Nachdem die Administratoren des Comicforums auf unnachgiebigen Druck von ganz oben
    sämtliche Enzyklopädie-Foren aus der Gegenwart und aus der Vergangenheit gelöscht hatten - wissen Sie was dann geschah?

    Blitz: Nein - wie könnte ich das erahnen? - Nun schießen Sie schon los - ich bin sehr gespannt!

    Der Autor: Dann erhielten wir ein E-Mail von “Schlafmütz Nummer Eins“ höchst persönlich und die lautete doch tatsächlich so, als wäre das, was er da mitzuteilen hätte, die schlimmste Sache auf der Welt:

    Zitat - Originaltext: Hallo,
    hiermit wird die dauerhafte Sperre beim Comicform ausgesprochen.
    Viele Grüße
    Bernd Glasstetter
    Administrator Comicforum


    Auf diese Weise versuchte sich also der Forums-Chef höchst persönlich für seine Demütigung zu revanchieren!

    Aber so was kann uns natürlich überhaupt nicht erschüttern; denn wir hatten uns ja schon seit längerer Zeit aus allen Foren längst verabschiedet, ( auch wenn immer wieder fälschlicherweise behauptet wurde, wir wären dort doch noch verdeckt präsent, was natürlich auch wieder nur absoluter Schwachsinn war.)

    Jedenfalls folgte sofort eine Rückmail an den Administrator von unserer Verlegerin mit folgendem Text, und das ohne
    Anrede:

    R Ü C K A N T W O R T :
    ===================
    Ihre kleinkindhafte Trotzreaktion im Bezug auf eine "Sperre" im Comicforum
    interessiert mich überhaupt nicht!
    Glauben Sie eigentlich, wir wären im Kindergarten?

    Sie können froh sein, dass Sie Ihren ehrenamtlichen Posten oder Ihren
    Haupt-Sponsor nicht verloren haben;
    denn Sie haben schließlich in Ihrer Aufsichtsfunktion dort restlos versagt!

    Soll ich das mal lautstark bei allen anderen Sponsoren deutlich zur Sprache
    bringen und auch dokumentieren?
    Oder reicht Ihnen das jetzt?

    C. Kuhlewind / Verlegerin

    Das hatte gesessen! Anschließend war endgültig Ruhe im Karton - und ein weiterer Versuch seitens der Clique sofort wieder einen neuen Thread noch am folgenden Tag wieder aufzumachen, wurde ebenfalls sofort unterbunden und auf der Stelle gelöscht, nachdem wir davon Wind bekommen hatten.

    Herr Glasstetter schrieb uns sofort eine freundliche Mail mit folgendem Text:

    Sehr geehrte Frau Kuhlewind,
    Sie können gerne Beiträge melden, die wir dann zeitnah entfernen, wie auch in diesem Fall.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd Glasstetter


    Es wird also in Zukunft nie mehr einen Thread mit Negativ-Kampagnen über unsere Buchreihe geben.
    Andernfalls wird Herr Glasstetter, sobald wir davon erfahren, auf der Stelle informiert und der Thread wird augenblicklich gelöscht.
    Der Autor. ( Die Betonung in diesem Fall liegt auf nie mehr! )

    Blitz: Danke Herr Autor für das informative Gespräch! Ich rufe Sie in Kürze an wegen der Fortsetzung unseres eigentlichen Interviews. Einverstanden?

    Der Autor: Einverstanden!
    Der glaubt diesen Schwachsinn wahrscheinlich selber.
    Geändert von Mick Baxter (20.07.2016 um 03:21 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Ja
  •